Kampf dem Hundekot

Die Stadt Chemnitz verschärft ihren Kampf gegen den Hundekot.

Aus diesem Grund soll jetzt die Polizeiverordnung geändert werden. Demnach dürfen die Hunde ihr Geschäft nicht auf Straßen und Fußwegen sowie in öffentlichen Grün- und Erholungsanlagen verrichten. Zudem müssen Hundehalter, und das ist neu, immer eine Tüte oder ähnliches bei sich haben, um den Kot ihrer Tiere sofort zu beseitigen. Wird in Chemnitz ein Hundebesitzer mit seinem Tier aber ohne eine solche Tüte erwischt, droht ihm künftig ein Verwarngeld oder bei Wiederholungstätern auch ein Bußgeld.