Kampf gegen Abrisspläne in Hutholz

Die Bürgerinitiative Hutholz hat der GGG mit ihren Abrissplänen den Kampf angesagt.

Die Mitstreiter versammeln sich am Montagabend im Nachbarschafts-Zentrum, um über das weitere Vorgehen zu beraten. Die GGG plant den Abriss von rund 450 Wohnungen. Das betrifft vor allem Häuser an der Max-Opitz- und der Walter-Ranft-Straße. Von diesen 450 Wohnungen sind im Moment fast noch die Hälfte bewohnt. Die Bürgerinitiative fordert den Erhalt aller Wohnungen.

++
Was halten Sie vom Abriss? Diskutieren Sie mit!