Kampf um das runde Leder

Limbach-Oberfrohna. Spannende Spiele im Nachwuchsbereich konnten die Besucher der Vereinspräsentation des FSV Limbach-Oberfrohna erleben.

Limbach-Oberfrohna (UW). Vorwärts! Na los abspielen! Schieß! So und ähnlich klang es drei Tage lang in der Limbacher Großsporthalle zur Vereinspräsentation. Etwa 44 Mannschaften beteiligten sich an den sieben verschiedenen Turnieren. Dabei herrschte sehr gute Stimmung in der Halle , sagte Marcus Weber vom FSV. Die Leistungen des FSV bei den Turnieren ist ebenfalls sehr gut gewesen.
Der Citypokal, um den acht Männermannschaften kämpften ging an die Herren aus Pleißa. Der Pokal des Oberbürgermeisters beim D-Juniorenturnier erkämpfte sich das Team des FSV. Auch bei den C und A-Junioren gingen die Pokale des Oberbürgermeisters an die Mannschaften des FSV Limbach.
Der FSV als einer der größten Sportvereine in Limbach-Oberfrohna informierte mit dieser Präsentation umfangreich über seine sportliche Arbeit. Viele Eltern nutzten die Möglichkeit, ihre Kinder live in der Großsporthalle beim Kicken zu erleben. Andere wie Simone Krauss aus Limbach informierten sich, welche Möglichkeiten die Kinder im Verein haben. Ich selbst spiele zwar kein Fußball. Aber mein Kind möchte gerne mitspielen , erklärte sie. Ich will mal sehen wie es so zu geht und mal befragen was zum Mitspielen so erforderlich ist. Heinrich Strobel hingegen wollte einfach nur zusehen. Ich war schon am Freitag wegen dem Spiel der alten Recken ,, erklärte er. Aber auch die Jugend spielt teilweise prima Fußball.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar