Kampf um Sachsentitel im Kanurennsport

An diesem Wochenende geht es um den Einzug in die Nationalmannschaft bei der Deutschen Kanurennsportmeisterschaften im Kajak- und Canadiereiner und um die Sachsenmeitertitel. +++

 Tina Dietze (LVB) fährt in Duisburg um einen Platz in der Nationalmannschaft mit Blick auf die diejährigen Olympischen Spiele in London. Ihre Vereinskammeraden kämpfen um Sachenmeistertitel in Leipzig.

Am kommenden Samstag, dem 28.04.2012 finden für die Kanurennsportler zwei wichtige Wettämpfe statt. Auf dem leipziger Elsterflutbett werden über 300 Sportler aus 19 Vereinen zur offenen Sachsenmeisterschft über die lange Strecke erwartet. Unter den Teilmnehmern finden sich neben amtierenden Ostdeutsche Meitsern auch einige Sachsenmeistern des vergangenen Jahres, die um die Titelverteidigung kämpfen.

Der erste Start wird um 10:30Uhr sein und mit dem letzten Start 15:20Uhr enden.

Mit einer Plakataktion „sachsens Kanuten für Olympia“ wird den Kanuten in Duisburg die Daumen gedrückt, die sich zeitgleich um die Tickets für die Nationalmannschaft bewerben und somit für die Olympischen Spiele in London. Dabei werden Tina Dietze (LVB), Stefan Hotz und Robert Nuck (beide DHfK) an den Start gehen. Für alle drei stehen die Chancen sehr gut, den Sprung erneut in das Nationalteam zu schaffen. Auch bei internationalen Wettkämpfen bewiesen die drei Sportler, dass sie das Zeug zum gewinnen haben. Der Kanurennsport ist immer ein Medalliengarant bei den Olympischen Spielen, somit haben wir berechtigte Hoffnungen auf olypische Medallien für Leipzig.

Weitere Informationen finden Sie auf www.kanu-lvb.de.