Kanal geflutet: Erste Verbindung zwischen Kanuparkschleuse und Markleeberger See ist fertig

„Wasser marsch!“ hieß es am Mittwoch in Markleeberg: Der künftige Kanal zwischen der
Kanuparkschleuse und dem Markkleeberger See wurde erfolgreich geflutet. Mit dem Bau ist die erste Verbindung zwischen zwei Bergbaufolgeseen hergestellt. +++

Die Flutung des Kanalabschnittes erfolgte über Bypass-Leitungen des Schleusenbauwerkes. Nachdem bereits in der Woche zuvor die Trockenprobe an der Kauparkschleuse erfolgreich realisiert wurde, füllte sich der Kanal innerhalb von zwei Stunden mit Wasser. Damit wurde die Voraussetzung geschaffen, die Schwimmstege im Unterwasservorhafen zu montieren.

Eine Spundwand zwischen Markkleeberger See und dem Kanal verhindert bis zur endgültigen Fertigstellung der Schleuse noch das Befahren der Kanalpassage mit Booten. Seit März 2011 wird an der Kanuparkschleuse gebaut.