Kanalbau sorgt für Stau

Chemnitz – Seit Montag gibt es in Chemnitz eine neue Großbaustelle auf der Treffurthstraße.

Wie der Entsorgungsbetrieb der Stadt Chemnitz mitteilt, müssen die 85 Jahre alten Mischwasserkanäle dringend erneuert werden. Dafür wird zunächst der Streckenabschnitt zwischen Annaberger- und Wilhelm-Raabe-Straße voll gesperrt.

Dort wird die Fahrbahndecke abgetragen, um dann neue Abwasserkanäle und Trinkwasserleitungen verlegen zu können. Ersetzt werden die aus Mauerwerk oder Steinzeug bestehenden alten Kanäle gegen neue Rohrleitungen aus Stahlbeton.

Im Zuge der Baumaßnahme werden dann auch direkt die Grundstücksanschlüsse und Straßeneinläufe erneuert.

Laut ESC wird der Bau insgesamt rund 500.000 Euro kosten. Die Treffurthstraße wird dann voraussichtlich ab Dezember wieder befahrbar sein.