Kangaroos Chemnitz kommen mit leerem Beutel heim

Am Samstag verloren die Chemnitzer Kängurus nach nur 63 Minuten Spielzeit bei den Roten Raben Vilsbiburg II mit 3:0 (19:25, 22:25, 18:25).

Durch die zweite Saisonniederlage rutscht das Team von CPSV-Coach Mirko Pansa auf den 4. Tabellenplatz ab. Dabei sah es nur im zweiten Durchgang nach einem Satzgewinn für die Chemnitzer Volleyballerinnen aus. Eine Fehlerserie verhinderte jedoch den Satzausgleich.
Die Gäste aus Sachsen kamen dabei nur schwer ins Spiel und fanden selten ihren gewohnten Rhythmus. Die 43-fache Nationalspielerin Nadja Jenzewski brachte die Chemnitzer Abwehr mit ihren Aufschlägen gehörig unter Druck. Durch eine fehlerhafte Annahme waren die Chemnitzer für den Raben-Block oft eine leichte Beute. Trotz Ausschöpfung aller taktischen Möglichkeiten gelang es der Chemnitzer Mannschaft nie, dem Spiel die entscheidende Wende zu geben.
Das nächste Spiel bestreiten die Fighting Kangaroos Chemnitz am kommenden Samstag um 19.00 Uhr, dann soll die TG Bad Soden in der heimischen Sporthalle an der Forststraße „nieder-geschmettert“ werden.

Mehr Aktuelles vom Sport aus Chemnitz finden Sie hier.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar