Kangaroos fahren ins Schwabenländle

Zum zweiten Mal müssen die Fighting Kangaroos nach Stuttgart reisen, wo sich zeigen wird, ob die ersatzgeschwächten Chemnitzerinnen den heimstarken MTV Stuttgart auf Distanz halten können.

Das erste Auswärtsspiel in der Schwabenmetropole verlor das Team von Kangaroo-Coach Mirko Pansa gegen Ligakontrahent TSV Stuttgart mit 1:3. Von neun Spielen verloren die Stuttgarterinnen nur zwei. Top-Teams wie Lohhof und Sinsheim mussten bereits die Punkte in Stuttgart lassen.
Allerdings konnten die Kängurus das Hinspiel in Chemnitz mit 3:1 für sich entscheiden. Für Brisanz sollte also auch im Rückspiel gesorgt sein.

Personell hat sich der Gastgeber weiter verstärken können. Mit Karin Steyaert wurde eine weitere Ex-Nationalspielerin ins Team geholt. Auf Seite der Chemnitzer wird diesmal Krysta Cannon ausfallen. Die 22-Jährige war am Dienstag umgeknickt. Zudem fällt Mittelblockerin Carolin Herrmann aufgrund einer Gelenkverletzung für einige Wochen aus.

Unter diesen Gegebenheiten wäre alles andere als ein klarer Sieg für den gastgebenden MTV eine Riesenüberraschung. Vielleicht können die Chemnitzer Damen aber doch mit einer unorthodoxen Mannschaftsaufstellung und Siegeswillen eine kleine Sensation schaffen.

Spielbeginn ist am Samstag in der MTV-Halle Feuerbacher Tal um 19.30 Uhr.

Lesen Sie mehr Aktuelles aus der Chemnitzer Welt des Sports oder erfahren Sie die aktuellen Volleyball-Ergebnisse!

Hier geht es zur offiziellen Homepage der Chemnitzerinnen!