Kann sich 1933 wiederholen? Tacheles im Hygienemuseum

Dresden – Am Dienstag, den 12. Februar, geht die Diskussionsreihe TACHELES für 2019 in die erste Runde. In Kooperation mit dem Deutschen Hygiene-Museum lädt der Dresdner Verein Atticus um 19 Uhr ins Hygiene-Museum zur Diskussionsveranstaltung „TACHELES zu Weimarer Verhältnissen“.

Zentraler Inhalt des Abends sind die Fragen nach der Vergleichbarkeit der Weimarer Verhältnisse mit den heutigen gesellschaftlichen Herausforderungen. Was ist dran an diesen Vergleichen? Sind sie berechtigte Mahnungen oder unbegründete Panikmache? Können sich die Ereignisse von 1933 wiederholen? Welche Verantwortung tragen Politik, Kultur und Medien, um das demokratische System zu stabilisieren? Wann muss eine Demokratie wehrhaft sein und was bedeutet das?

Anlässlich des 100. Jahrestages der Weimarer Verfassung, des 70. Geburtstages des Grundgesetzes und mit Blick auf die drei bevorstehenden Wahlen 2019 in Sachsen schauen auch wir auf die Stabilität unserer demokratischen Grundordnung.

„Ich freue mich, für diese spannende Diskussion einen Beitrag zu leisten. Das Thema beschäftigt mich schon seit einiger Zeit und erhält durch die kommenden Wahlen in Sachsen eine besondere Brisanz“, erklärt der Berliner Politikwissenschaftler Prof. Dr. Herfried Münkler.

Die Veranstaltung findet bewusst kurz vor dem 13. Februar statt. Ein Datum, das für viele Dresdnerinnen und Dresdner eine große Relevanz besitzt. „Die Zerstörung Dresdens 1945 wäre höchstwahrscheinlich ohne den Zusammenbruch der Weimarer Republik ausgeblieben. Es ist für uns wichtig, sich mit den Gründen auseinander zu setzen, die zu diesem schrecklichen Ereignis geführt haben. Diese Veranstaltung soll einen Teil dazu beitragen“, so Eric Hattke, Vorsitzender von Atticus e.V.

Der Eintritt ist frei. Die gesamte Veranstaltung wird in Gebärdensprache übersetzt. Bis zum 10.02. hat das Publikum die Möglichkeiten, Fragen an tacheles@atticus-dresden.de zu senden, welche in die Moderation einfließen werden.

TACHELES zu Weimarer Verhältnissen    12. Februar um 19 Uhr

Kooperationsveranstaltung von Atticus e.V. mit und im Deutschen Hygiene-Museum Dresden