KAOS-Kulturwerkstatt sucht Kinder und Erwachsene für spannendes Projekt

Leipzig – Seit knapp 25 Jahren herrscht im Leipziger Westen KAOS. „KAOS“ steht hierbei jedoch für Kunst, Aktion, Objekt und Spiel.

In der sogenannten Kulturwerkstatt gibt es verschiedenste Kurse für Kinder und Jugendliche – so kann man hier zum Beispiel zeichnen, bauen, Theater spielen oder Filme drehen. Bei dem Projekt des Kindervereinigung Leipzig e.V. soll jungen Menschen Raum für Kreativität und Entfaltung gegeben werden.

Mit „Werkstatt drinnen und draußen“ ist im Januar ein neues Kursangebot gestartet. Jochen Janus, der Leiter der Kulturwerkstatt, dazu: „Wir haben ein wunderschönes Außengelände, das wir mit den Kursen bereits nutzen. Im neuen Jahr wollen wir das verstärkter tun.“ So gibt es zum Beispiel ein KunstKarussell, bei dem junge Menschen jeden Monat eine neue gestalterische Möglichkeit entdecken sollen – wie Druck, Fotografie oder Graffiti.

Für das Jahr 2017 hat die Kulturwerkstatt auch viele weitere neue Projekte beantragt. So soll es ab März die KAOS-Wochenendakademie geben, bei der Kinder die Welt der Erwachsenen und deren Berufe kennen lernen. „Es geht darum, dass Kinder auf Entdeckungsreise gehen in die Welt der Berufe. Jeden Samstagvormittag werden sie einen spannenden Gast kennenlernen und gemeinsam seinen Beruf entdecken“, so die Projektleiterin Friederike Blum.

Gefördert wird das Angebot von der Europäischen Union aus den Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF). Somit kann die Wochenendakademie kostenfrei angeboten werden. Derzeit gibt es noch freie Plätze für Kinder, die sich bevorzugt in der Klassenstufe 5 bis 6 befinden und im Leipziger Westen leben. Ebenso können sich Erwachsene bei der Kulturwerkstatt melden, die Lust haben, Kindern ihren Beruf vorzustellen.

Ansprechpartner
Werkstatt drinnen und draußen: Sophie Uchman, f.blum@kaos-leipzig.de
KAOS-Wochenendakademie: Friederike Blum, f.blum@kaos-leipzig.de