Kapitänin Stefanie Karg verlässt den DSC

Stefanie Karg wechselt nach einem krönenden Meistertitel in der kommenden Saison zum tschechischen Meister VK Agel Prostejov. Damit verlässt die 27-jährige nach elf Jahren den Dresdner SC.+++

Die Mittelblockerin unterschreibt einen Einjahresvertrag. Prostějov dominiert seit Jahren die Tschechische Extraliga und wird in der kommenden Spielzeit genau wie der Dresdner SC in der Champions League antreten.

 
„Schweren Herzens habe ich mich dazu entschieden Dresden zu verlassen. Nach über zehn Jahren und zwei Meistertiteln habe ich noch einmal Lust, auf eine neue Herausforderung. Ich möchte mich bei allen Beteiligten des DSC, meinen Mitspielerinnen und natürlich den Fans für diese außergewöhnlich schöne Zeit bedanken.“, sagt die 27-Jährige und richtete damit auch noch persönliche Worte an die DSC-Fans: „Ich werde niemals vergessen, wie ihr die Stimmung in der Margon Arena angeheizt und unser vom Verletzungspech gebeuteltes Team zum Titel gebrüllt habt.“

Cheftrainer Alexander Waibl ergänzte: „Prostejov ist ein toller Verein. Ich freue mich für Kiki. Nach all der Kraft und Energie die sie dem DSC gewidmet hat bin ich sicher, dass sie auch dort bestehen wird.“

Stefanie Karg wurde beim VC Olympia Dresden ausgebildet und schaffte 2003 den Sprung in die erste Mannschaft des Dresdner SC. Hier entwickelte sich die sympathische Hoyerswerdaerin zu einer der besten Mittelblockerinnen Deutschlands. „Kiki“ übernahm zudem stets Verantwortung in der Mannschaft, wurde Kapitän und führte ihr Team in den diesjährigen Play-Offs zum deutschen Meistertitel. Insgesamt feierte sie mit dem Dresdner SC zwei Meistertitel, wurde Pokalsieger und gewann in der Saison 2009/2010 den Europacup.

Prostějov wurde zuletzt sechsmal in Folge Tschechischer Meister, siebenmal Pokalsieger. In der vergangenen Saison festigten die Tschechen ihren Platz an der Sonne mit einer rekordverdächtigen Bilanz von 54:7 Sets.

Quelle: DSC 1898 Volleyball GmbH