Kappel: Kommissar Zufall unterwegs

Pech hatte gestern ein Mopedfahrer, der ohne Helm unterwegs war.

Er wurde von Beamten der Chemnitzer Polizei kontrolliert. Bei der Untersuchung fanden die Polizisten noch andere Verstöße. Der 20-Jährige konnte keinen Führerschein vorweisen, hatte dafür aber einen Alkoholpegel von 1,26 Promille. Ausserdem ergab die Überprüfung des Mopeds, dass dieses samt Kennzeichen seit August 2004 nach einem Diebstahl zur Fahndung ausgeschrieben war. Zuletzt fanden die Beamten bei der Untersuchung auf dem Revier eine Schreckschusswaffe. Auch dafür konnte der junge Mann keinen Waffenschein vorweisen. Er muss sich jetzt wegen Fahrens ohne Führerschein, Trunkenheit im Verkehr sowie Verstoß gegen das Waffengesetz verantworten.