Karambolage auf der Halleschen Straße

Bei einem Verkehrsunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen Mittwochnachmittag gab es sechs leicht verletzte Personen. Was war passiert? Lesen SIe bei LEIPZIG FERNSEHEN Online mehr über den Unfallhergang.

Die 28-jährige Fahrerin eines Renault hielt gegen 15:15 Uhr verkehrsbedingt auf der Linksabbiegespur stadteinwärts. Hinter ihr musste der 52-jährige Fahrer eines Skoda Octavia ebenfalls halten.

Die 38-jährige Fahrerin eines Kleintransporters Mercedes Sprinter war in gleicher Richtung, jedoch im zweiten Geradeausfahrstreifen, unterwegs mit der Absicht, in die Linksabbiegespur zu wechseln, so die Polizei. Beim Abbremsen kam sie ins Rutschen und krachte gegen den Skoda. Der hinter dem Transporter fahrende Pkw Audi A4 (Fahrer: 23) bremste aufgrund des Auffahrunfalles, doch die nachfolgende 19-jährige Fahrerin eines Mazda fuhr infolge Unaufmerksamkeit und nicht angepasster Geschwindigkeit laut Polizeiangaben auf den Audi auf, stieß dann noch gegen den Skoda und den Renault.

Zum Glück nur leicht verletzt waren nach der Karambolage der Skoda- und Audifahrer, dessen 20-jähriger Beifahrer, die Mazdafahrerin sowie deren Insassinnen (19, 23). Sie mussten ärztlich behandelt werden. Die Höhe des Sachschadens beträgt etwa 15.000 Euro.