Karatekämpfer suchen Deutschen Meister

Chemnitz ist am Wochenende Gastgeber der Deutschen Karatemeisterschaften der Jugend und Junioren.

Die Veranstalter vom Deutschen Karateverband rechnen dabei, in der Chemnitzer Richard-Hartmann-Halle, mit etwa 650 Karateka, so der Fachbegriff für die Sportler.

Die 14- bis 17-Jährigen suchen in den Disziplinen Scheinkampf, dem sogenannten Kata und im Zweikampf, dem Kumite ihre Deutschen Meister.

Sachsen ist dabei seit mehr als einem Jahrzehnt wieder einmal Ausrichter einer Deutschen Meisterschaft.

Interview: Ingolf Bartsch – Trainer Karateverein Sotchoku Kan Chemnitz III

In der Frauenkonkurrenz werden auch zwei Damen vom Karateverein Sotchoku Kan III die Chemnitzer Fahnen vertreten.

Melanie Haugner, hier in der Bildmitte, wird in der Disziplin Kata bis 53 Kilogramm, an den Start gehen und des weiteren tritt Nadine Weise, hier links im Bild, im Kumite über 59 Kilogramm an.

Beide Damen konnten sich im März den Sachsenmeistertitel sichern und qualifizierten sich so für die Deutschen Meisterschaften.

Wettkampfbeginn ist am Samstag 9:00 Uhr und am Sonntag 8:45 Uhr in der Chemnitzer Richard-Hartmann-Halle.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar