Karin Wieckhorst – „Begegnungen in Ateliers“

Leipzig – Das Museum der bildenden Künste präsentiert neue Ausstellung über Frauen in der DDR. Am Dienstag stellte die Leipziger Fotografin Karin Wieckhorst ihre Serien „Begegnungen in Ateliers “ im Herzen der City vor.

Ihre Fotografien zeichnen sich durch ihre Intimität und ihre Ehrlichkeit aus. Für die Künstlerin selbst ist es ein besonderes Gefühl ihre Ausstellung im Museum zu sehen.

Die in den 1980er Jahre entstanden „Frauenporträts“ sind auch Teil der Ausstellung. Für diese Serie suchte sich die Künstlerin 31 Frauen, die alle auf dem Staatsgebiet der DDR gelebt haben.
Die Texte und Fotografien von Karin Wieckhorst zeigen einen persönlichen Einblick in die Geschichte des 20. Jahrhunderts.

Noch bis zum zweiten September ist die Ausstellung im Museum der bildenden Künste zu sehen.