Karl May wird 175 Jahre alt

Hohenstein-Ernstthal – Winnetou und Old Shatterhand sind wohl die bekanntesten Roman-Figuren des Schriftstellers Karl May, der mit seinen Geschichten bis heute Groß und Klein fasziniert. Am 25. Februar diesen Jahres wäre der Autor 175 Jahre alt geworden.

Aus diesem Anlass feiert das Karl-May-Haus in Hohenstein-Ernstthal den großen Sohn der Stadt, der mit seinen Werken Millionen von Menschen in aller Welt gefesselt hat.

Vor etwa 34 Jahren wurde beschlossen, das Geburtshaus des Schriftstellers zum Museum umzubauen. Dies traf den richtigen Nerv der Karl-May-Fans.

Bereits seit 1985 finden dort nun jährlich neue Sonderausstellungen rund um den Autor und sein Lebenswerk statt, die von circa 5.000 Besuchern pro Jahr besichtigt werden. Die Besonderheit des Hauses ist es dabei, dass hier der Mythos „Karl May“ in seiner Geburtsstadt weiterentwickelt wird. Dazu zählt, dass eben nicht nur seine Werke ausgestellt werden, sondern sich der wissenschaftliche Beirat auch als Forschungsstätte bezüglich Leben und Wirken des Schriftstellers versteht.

Pünktlich zu seinem 175. Geburtstag wird nun diesen Samstag die aktuelle Sonderausstellung “Stehaufmännchen Winnetou – Karl May und die literarischen Adaptionen” eröffnet. Die Schau soll die Besucher in ihre Kindheit zurück versetzen und lässt ihre Helden auf ganz neue Art und Weise erleben.  Bis zum 30. März 2017 kann die Geburtstagausstellung noch von Jung und Alt besichtigt werden.