„Karli“-Neugestaltung trifft auf Widerstand

Der Verein Ökolöwe hat am Vormittag auf die geplanten Umbaumaßnahmen der Karl-Liebknecht-Straße aufmerksam gemacht. Die Aktion sollte veranschaulichen, wie sich eine mögliche Straßenerweiterung auswirkt.+++

Der Umbau könnte vor allem für die Fußgänger und die angrenzenden Cafés von Nachteil sein. Der typische Charakter einer Flaniermeile würde also darunter leiden, so der Verkehrspolitische Sprecher weiter.

Dennoch stehen viele Fragen offen, die in einer öffentlichen Diskussionen am ersten und neunten Dezember beantwortet werden sollen.