Karli oder Bernhard-Göring-Straße – Bekommt unsere Stadt eine Fahrradstraße?

Wohin mit den Drahteseln? Die Leipziger Karl-Liebknecht-Straße ist viel befahren. Vor allem jetzt im Frühling trauen sich die vielen Radler wieder auf die Bikes und bevölkern die Karli. Das ist gefährlich. Was nun? – Ein Fahrradstraße muss her. Aber welche soll es sein? Die Berhard-Göring-Straße oder doch eher die große Karl-Liebknecht-Straße? Wie weit es mit den Planungen für eine Fahrradstraße im Leipziger Süden ist, haben wir für Sie erforscht:

Auftrag: Aus Straße mach Fahrradstraße. Nach wie vor steht das neue Outfit der fahrradunfreundlichen Südvorstadtstraßen in den Sternen. Wer wird umgestylt? Die Karli oder die Bernhard-Göring-Straße? Der StuRa bevorzugt das Modell: Verkehrsberuhigte Karli.

Interview: Alexander John – StuRa Leipzig

Dagegen hält das Verkehrs-und Tiefbauamt. Die Bernhard-Göring-Straße eigne sich besser als reine Fahrradstraße:

Interview: Christoph Bock – Verkehrs- und Tiefbauamt

Der Stura setzt auf gute Argumente und reichlich Unterstützung

Interview: Alexander John – StuRa Leipzig

Frei nach dem Motto „Nichts genaues weiß man nicht“ heißt es jetzt Abwarten. Es gibt noch kein „Schnittmuster“ und an die Umsetzung ist lange nicht zu denken.

Interview: Christoph Bock – Verkehrs- und Tiefbauamt

Vorerst bleibt also alles beim Alten. Alle fahren zusammen auf einer Straße hektisch neben, hinter oder miteinander.