Kaßberg: „Stammkunde „ermittelt

Im Zuge umfangreicher Ermittlungen und im Ergebnis der Spurenauswertung konnte jetzt für vier Einbrüche, begangen in eine Bäckerei an der Kanzlerstraße, ein 17-Jähriger als Tatverdächtiger namhaft gemacht werden.

Der Jugendliche steht im Verdacht, im Mai erstmals gewaltsam in das Geschäft eingedrungen und sich aus der Kasse Wechselgeld in Höhe von ca. 60 Euro geholt zu haben. Weitere solche „Besuche fanden in dem gleichen Geschäft an zwei Wochenenden im Juni statt, wobei insgesamt wieder rund 60 Euro aus der Kasse sowie drei Packungen Gebäck und ein Päckchen Kaffe gestohlen wurden. In der Nacht zum 23.09.2005 soll der 17-Jährige ein Fenster gewaltsam geöffnet und zum vierten Mal in die Bäckerei eingebrochen sein. Vermutlich wurde er jedoch gestört, denn ohne Beute verließ er diesmal den Tatort.