Kaßberg: Unruhe auf dem Balkon

Ein 27-jähriger Chemnitzer ist in der Nacht zu Freitag durch verdächtige Geräusche auf seinem Balkon seiner Erdgeschosswohnung aufgewacht.

Als er nachschaute, stand der Wäschetrockner nicht mehr auf dem Balkon, sondern davor. Ein unbekannter Mann nahm seelenruhig die Wäsche ab. Während die Lebensgefährtin des Wohnungsinhabers die Polizei rief, stellte dieser derweil den ungebetenen Helfer. In der Tasche des Diebes befanden sich zwei Handtücher, drei Unterhosen, zwei Sporthosen, zwei Pullover, ein Hemd und sechs T-Shirts. All die Sachen hingen vorher auf dem Wäscheständer. Der Tatverdächtige wurde von den Polizeibeamten zum Revier gebracht. Als Motiv gab er an, auch einmal moderne „Klamotten“ haben zu wollen, wofür er selbst kein Geld habe. Der Atemalkoholtest bei dem 24-Jährigen ergab 1,3 Promille.