Kassenärtzliche Bereitsschaftsdienst über Feiertage erreichbar

Der Bereitschaftsdienst ist über die einheitliche und kostenfreie Nnummer 116 117 erreichbar. Informationen zu den Praxisdiensten und geöffneten Praxen stehen zudem auf der Internetseite des kassenärtzlichen Bereichtschaftsdienstes. +++

Der kassenärztliche Bereitschaftsdienst wird zwischen Weihnachten und Jahreswechsel 2014/15 zum einen vom 23. Dezember 2014 19:00 Uhr bis 29. Dezember 2014 07:00 Uhr, zum anderen vom 30. Dezember 2014 19:00 Uhr bis 05. Januar 2015 07:00 Uhr durchgehend zur Verfügung stehen.

Weitergehende Informationen zu den Praxisdiensten und geöffneten Praxen werden im Internet unter www.kvsachsen.de/buerger/bereitschaftsdienste/ veröffentlicht.

Während der Bereitschaftsdienstzeiten stehen die regionalen Vermittlungsstellen wie gewohnt als telefonischer Ansprechpartner für den allgemeinen Bereitschaftsdienst zur Verfügung. Diese erteilen Auskünfte zu den bestehenden Praxisdiensten und unterstützen bei der Vermittlung von Hausbesuchen. Die regionalen Vermittlungsstellen sind für die Patienten über die einheitliche und kostenfreie Bereitschaftsdienstnummer 116 117 erreichbar.

Der kassenärztliche Bereitschaftsdienst ist dann zuständig, wenn es sich um eine Erkrankung handelt, mit der normalerweise ein niedergelassener Arzt in der Praxis aufgesucht würde, die Behandlung aber aus medizinischen Gründen nicht bis zur nächsten regulären Sprechstunde warten kann.

Der Bereitschaftsdienst ist nicht zu verwechseln mit dem Rettungsdienst, der in lebensbedrohlichen Fällen Hilfe leistet. Bei Notfällen, wie Herzinfarkt, Schlaganfall und schweren Unfällen, ist der Rettungsdienst unter der Notrufnummer 112 zu wählen.

Quelle: Kassenärztliche Vereinigung Sachsen