Kastenmeier zieht um

Dresden - Der Dresdner Starkoch Gerd Kastenmeier bewirtet seine Gäste jetzt in einem beheizten Pop-Up-Restaurant im Innenhof des Taschenbergpalais. Er hat das Kurländer Palais verlassen, im April ist Neueröffnung im früheren „Intermezzo“. Momentan arbeiten die Handwerker noch an der Umgestaltung und Vergrößerung der Räume. Solange können die Gäste im Pop-Up-Restaurant Platz nehmen. Dort wird auch das Frühstücksbuffet für die Hotelgäste angerichtet.