Katarina Witt plaudert aus dem Nähkästchen

Die zweifache Eiskunstlauf-Olympiasiegerin Katarina Witt ist am Dienstagabend auf eine Stippvisite in ihre alte Heimatstadt Chemnitz vorbeigekommen.

In die „Galerie Roter Turm“ waren zahlreiche Fans geströmt und gaben ihrer „Kati“ einen begeisterten Empfang.

Katarina Witt stellte dabei ihre bereits zweite Autobiographie „So viel Leben“ vor, die anlässlich ihres 50. Geburtstages am 3. Dezember erschienen ist. Für das Buch habe sie sich fast ein Jahr lang mit alten Aufzeichnungen und Fotografien beschäftigt.

Katarina Witt, Doppel-Olympiasiegerin Eiskunstlauf 1984 und 1988

Nach ihrer Eiskunstlauf-Karriere war Katarina Witt unter anderem als Schauspielerin und Moderatorin aktiv. Mit ihrer vor zehn Jahren initierten gleichnamigen Stiftung will sie unter anderem bei der Sportförderung von Kindern mit Behinderung helfen.