Katastrophe in Haushaltspolitik

In Sachsen bahnt sich offenbar eine Katastrophe in der Haushaltspolitik an.

Wirtschaftsexperten rechnen in diesem Jahr – wegen Steuerausfällen – mit Mindereinnahmen von 100 Millionen EURO. Hintergrund ist: Der Freistaat hatte in seiner bisherigen Haushaltsplanung die Wirtschafts-Wachtums-Erwartungen der Bundesregierung in Höhe von 1,7 Prozent übernommen. Die Prognose des Bundes für 2005 ist allerdings auf glatt EIN Prozent nach unten korrigiert worden.