Kater Ratko hält Feuerwehr in Schach

Zu einem besonderen Einsatz musste die Feuerwehr am Samstag Mittag die Wache verlassen.

Auf einer großen Kastanie auf der Vetterstraße weigerte sich Kater Ratko trotz guten zuredens auf den Boden zurückzukehren. Auch die Feuerwehr, die versuchte in fast 20 Meter Höhe das Tier zu fassen, konnte den Kater nicht überzeugen.

Als sich nach einer halben Stunde schon zahlreiche Anwohner bei der Kastanie einfanden, wurde es Ratko dann doch zu bunt und er kam von alleine runter.