Kaufvertrag für Wiener Loch unterschrieben – Prager Carree wird gebaut

Am Mittwoch haben die Landeshauptstadt Dresden und die REVITALIS REAL ESTATE AG den Kaufvertrag zum Erwerb des Grundstücks am Hauptbahnhof notariell beurkundet. Dort entstehen nun Wohnungen und Geschäfte.+++

Damit konnten die Verkaufsbemühungen der Stadt endlich zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht werden, nachdem in der Vergangenheit bereits geplante Veräußerungen u. a. durch das Jahrhunderthochwasser 2002 und die Finanzkrise 2008 gescheitert waren.

Um die Veräußerungsanstrengungen für das Grundstück am Hauptbahnhof noch stärker zu intensivieren, wurde es zuletzt von der Fa. Dr. Lübke Immobilien europaweit mit hohem Engagement angeboten, worauf sich viele Interessenten meldeten.

Das Nutzungskonzept von REVITALIS aus Hamburg konnte sowohl hinsichtlich der geplanten Wohnbebauung mit Einzelhandel als auch mit seiner soliden Finanzierung punkten. Die ausgewiesenen Referenzen von REVITALIS für Objekte in vergleichbarer Größenordnung und Lage überzeugten schließlich vollends, so dass der Zuschlag erteilt werden konnte.

Mit der nun geplanten Bebauung kann die letzte große Lücke in der Erschließung des Ensembles Prager Straße – Wiener Platz mit einer attraktiven Architektur geschlossen werden und wird neben positiven haushalterischen auch städtebauliche Impulse setzen.

Der Bürgermeister für Finanzen und Liegenschaften der Landeshauptstadt Dresden, Hartmut Vorjohann, zeigte sich mit dem nunmehrigen Abschluss des Veräußerungsprozesses zufrieden und sagte: „Mit der REVITALIS REAL ESTATE AG wurde ein renommierter Erwerber und Investor gefunden, der durch eine anspruchsvolle Bebauung die seit den 90er Jahren vorhandene Baugrube und städtebaulich schmerzhafte Lücke nördlich des Kugelhauses endlich schließt und damit den geplanten baulichen Abschluss umsetzt. Das freut mich umso mehr, da es in den letzten Jahren so schien, als wenn eine Verfüllung der Baugrube die einzige Alternative wäre.“

Die REVITALIS AG hat das knapp 8 700 Quadratmeter große Grundstück am Wiener Platz für 9,5 Millionen Euro erworben und wird dort Wohnungen und Handelsflächen errichten. Insgesamt sind Investitionen in Höhe von rund 60 Millionen Euro geplant.

Quelle: Dresden – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar