Kaum Rückkehrer nach Chemnitz

Bei der Rückholaktion der Chemnitzer Agentur für Arbeit zieht die Behörde eine unbefriedigende Zwischenbilanz.

Die Arbeitsagentur hatte Mitte April damit begonnen, rückkehrwillige Pendler wieder nach Chemnitz zu holen. Zwar gäbe es von Seiten der Rückkehrer eine große Resonanz auf die Aktion, die Vermittlung in eine neue Arbeit hier in Chemnitz scheitert aber oftmals an den extremen Lohnunterschieden zwischen Ost und West. Viele Unternehmen in der Region können oder wollen demnach nicht die Löhne zahlen, welche die Pendler bisher in den alten Bundesländern bekommen. Viele Rückkehrwillige sind auch bereit auf einen kleinen Teil des Lohnes zu verzichten, doch die Unterschiede sind laut Arbeitsagentur immer noch zu extrem.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar