Kein Achtelfinale für Chemnitz

Es war eine kurze Nacht für die Spieler des Chemnitzer Fußballclubs.

Gut zehn Stunden nach dem bitteren Pokal-Aus gegen den VfB Stuttgart ließ Trainer Gerd Schädlich die Mannschaft am Vormittag wieder antreten. Klar, dass die Niederlage noch nicht verdaut war.

Interviews:
 
Gerd Schädlich, CFC-Trainer
Ronny Garbuschewski, CFC-Spieler
Phlipp Pentke, CFC-Torhüter

Während die eine Hälfte der Mannschaft mit Regenerationstraining beschäftigt war, stand für die andere Hälfte die Arbeit mit dem Ball im Vordergrund. Am kommenden Sonntag wartet ja bereits wieder der Ligaalltag mit der nächsten Herausforderung. In Magdeburg wollen die Himmelblauen wieder zurück in die Erfolgsspur.

Interviews:

Andreas Richter, CFC-Kapitän
Gerd Schädlich, CFC-Trainer

Eine tolle Werbung für den Chemnitzer Fußball war der Pokalknüller gegen Stuttgart allemal. Vor über zehn Jahren hatte der Club das letzte Mal vor so einer Kulisse gespielt.

Interviews:

Sven-Uwe Kühn, CFC-Marketingchef
Philipp Pentke, CFC-Torhüter

Übrigens bei Christian Fröhlich ist nach seiner Verletzung gestern eine Oberschenkelprellung diagnostiziert worden. Nach eigener Aussage, hofft er allerdings auf einen Einsatz in Magdeburg. Wie heute bekannt wurde, soll Kapitän Andreas Richter nach seinem Platzverweis am Mittwoch im DFB-Pokal für zwei Spiele im Landespokal gesperrt werden. Der CFC hat dagegen bereits Widerspruch eingelegt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar