Kein Gurt und die Folgen

Chemnitz-Klaffenbach: Ein Autofahrer wurde am Mittwochnachmittag auf der Klaffenbacher Hauptstraße aus dem Verkehr gezogen.

Zunächst hatten Beamte bei einer Verkehrskontrolle gesehen, dass der VW Golf-Fahrer keinen Sicherheitsgurt angelegt hatte. Deshalb wurde der 38-Jährige gestoppt. Der Fahrer hatte 1,24 Promille intus. Bei der Kontrolle des Pkw sahen die Beamten auf dem Rücksitz ein Kind sitzen, zwar in einem Kindersitz, allerdings befanden sich dessen Gurte hinter dem Rücken des 2-jährigen Kindes. 

Da der Fahrer, möglicherweise aufgrund des Alkoholpegels, die Gurte nicht schließen konnte, tat dies ein Polizeibeamter. Dann wurde die Kindesmutter benachrichtigt, die nüchtern das Auto mit nunmehr gesichertem Kind übernahm.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!