Kein „Sächsischer Pannenfall“ – Expertenkommission legt Bericht zu Al-Bakr vor

Dresden – Für den Fall Al-Bakr mussten Sächsische Behörden viel Kritik einstecken. Sogar Staatsversagen wurde der Sächsischen Regierung vorgeworfen. Als Konsequenz daraus hat sich in den vergangenen drei Monaten eine unabhängige Expertenkommission mit dem „Pannenfall von Sachsen“ beschäftigt. Am Dienstag hat sie ihren Abschlussbericht in der Landeshauptstadt vorgelegt. Wir haben mit dem Vorsitzenden der Komission Prof. Herbert Landau, Bundesverfassungsrichter a.D., gesprochen.