Keine autofreien Tage in Leipzig

Laut Medienberichten wird es seitens der Stadt zu keinen Fahrverboten für Leipziger Autofahrer kommen


Laut Medienberichten wird es seitens der Stadt zu keinen Fahrverboten für Leipziger Autofahrer kommen. Hintergrund der Debatte sind die hohen Stickstoffdioxid-Werte in der Messestadt.
Seit 2015 darf die Stadt die Obergrenze von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter nicht mehr überschreiten.

Auch die Leipziger Ökolöwen engagieren sich mit einem nachhaltigen Mobilitätsplan gegen die Luftverschmutzung, an der laut Welt-Gesundheitsorganisation allein in Deutschland jährlich 70.000 Menschen stürben. Ökolöwe Mathias Uhlig fordert daher die Ausweitung des Radverkehrs und die Unterstützung des Öffentlichen Personennahverkehrs. Aber auch Bürger beteiligen sich an der Umweltdebatte.

Im Onlineforum Luft & Lärm der Stadt Leipzig werden Forderungen nach einer autofreien Innestadt und nach autofreien Sonntagen diskutiert. Die Einführung der Umweltzone hat sich derweil gelohnt. Nach fünf Jahren kann Leipzig zum ersten Mal den EU-Grenzwert für Feinstaub einhalten.







Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar