Keine Blockaden am 13. Februar 2012 in Dresden

Die Arbeitsgruppe ’13. Februar‘ hat am Donnerstag neue Beschlüsse zur Gestaltung des 13. und 18. Februars in Dresden bekanntgegeben. +++

Die Gruppe setzt sich unter anderem aus Vertretern des Stadtrates, der Technischen Universität und des DGBs zusammen.

Neben der Menschenkette am 13. Februar soll es auch am 18. Februar eine große zentrale Veranstaltung geben, in welcher Form ist noch unklar. Zu Blockaden ruft die AG nicht auf.

Außerdem soll es am 13. Februar keine offizielle Kranzniederlegung auf dem Dresdner Heidefriedhof geben.
Stattdessen ist ein Gedenk-Zug von der Skulptur „Tränenmeer“ zum Rondell geplant, wo jeder individuell eine weiße Rose ablegen kann.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar