Keine Eisbahn auf Schloss Wackerbarth

Aus Denkmalschutzgründen wird es im Winter 2015 keine Eisbahn im Schloss Wackerbarth geben. Die Flächen vor dem Schloss sowie der Springbrunnen, die im vergangenen Winter entsprechend genutzt wurden, sind aus Sicht des Denkmalschutzes ungeeignet. +++

Eine erneute Nutzung des Schlossgartens für eine Eisbahn hat die Untere Denkmalschutzbehörde des Landratsamtes Meißen daher nicht genehmigt.

Eine erneute Nutzung des Schlossgartens für eine Eisbahn hat die Untere Denkmalschutzbehörde des Landratsamtes Meißen daher nicht genehmigt . Begründet wurde dies mit de m großen öffentlichen Interesse am Erhalt der barocken Schloss – und Gartenanlage von Schloss Wackerbarth.

Beim Auf – und Abbau sowie beim Betrieb einer Eisbahn auf den entsprechenden Flächen könne nicht ausgeschlossen werden, dass der Rasen sowie die Pflanz en und Sandsteinplatten im Garten beschädigt werden.

In einem Termin vor Ort hat die Denkmalschutzbehörde alternative Flächen für eine Eisbahn empfohlen. Nach einer eingehenden Prüfung konnte Schloss Wackerbarth dieser Empfehlung jedoch nicht folgen: E ine Nutzung der Parkplatzwiese an der Wackerbarthstraße ist aus baulicher Sicht aufgrund des unebenen, unbefestigten Untergrund es nicht umsetzbar. Auf dem befestigten Schotterplatz an der Kreuzung Meißner Straße / Wackerbarthstraße kann hingegen die Sicherheit der Gäste – sowohl von Erwachsenen, als auch von Kindern – sowie die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer nicht gewährleistet werden.

Im Januar und Februar nutzen mehr als 10.000 Besucher das eisige Vergnügen in Europas erstem Erlebnisweingut.

Quelle: Schloss Wackerbarth