Keine Hochwassergefahr an der Elbe

Dresden- In Dresden wird keine Alarmstufe ausgerufen. Der Wasserstand der Elbe steigt seit Freitag nur noch langsam an. Für das Wochenende wird eine gleichbleibende bis fallende Tendenz vorhergesagt.

Der prognostizierte Anstieg auf über vier Meter ist nicht eingetreten. Am Freitagmittag betrug der Pegel zuletzt 3,81 Meter. Somit wurde Alarmstufe 1 der Richtwasserstände nicht erreicht. Das Umweltamt geht davon aus, dass ein Wasserstand von maximal vier Metern erreicht wird. Aktuell besteht noch keine Hochwassergefahr. Anlieger sollten die Entwicklung des Wasserstandes jedoch weiter beobachten und gegebenenfalls Vorsorge treffen.