Keine Weihnachtsmänner für Mittelsachsen

Die Arbeitsagentur gibt die Vermittlung von Weihnachtsmännern für Chemnitz und Mittelsachsen auf. Trotzdem bleibt Santa nicht fern. +++

Heute in einem Monat feiern wir Weihnachten. Von der Arbeitsagentur Chemnitz gibt es kurz vor Beginn der Adventszeit allerdings eine bittere Pille: Die Agentur stellt nach 18 Jahren ihre Weihnachtsmann-Vermittlung ein.

Wie eine Behördensprecherin mitteilt, hatte man je Saison für die Stadt Chemnitz und den Landkreis Mittelsachsen etwa 45 Rauschbärte im Einsatz, die in den Jahren rund 10.000 Kinder beglückt hatten. Wegen der veränderten Rahmenbedingungen sei die Vermittlung durch die Arbeitsagentur nicht mehr zu bewältigen, deshalb habe man sich von dem Service verabschieden müssen.

Die Kinder brauchten dennoch nicht auf ihren geliebten Knecht Ruprecht zu verzichten, viele Weihnachtsmänner hätten sich inzwischen selbständig einen festen Kundenstamm erworben. Allerdings hätten der Agentur für Arbeit auch „schwarze Schafe“ unter den Weihnachtsmännern Sorgen bereitet, die von den Familien mit 200 bis 300 Euro deutlich überzogene Preise verlangt hatten.   

Quelle: News Audiovision

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar