Kellerbrand in der Dresdner Neustadt

Dienstagabend kam es in einem Mehrfamilienhaus in der Dresdner Neustadt zu einem Kellerbrand. Eine Person kam mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. +++

Im Kellergang eines Mehrfamilienhauses waren abgestellte Gegenstände in Brand geraten. Vor Eintreffen der Feuerwehr hatte ein Hausbewohner bereits versucht, den Brand mit Pulverlöschern zu bekämpfen. Weil er dabei Rauchgase eingeatmet hatte, wurde er wegen des Verdachtes auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Andere Hausbewohner kamen nicht zu Schaden.

Mit einem Strahlrohr konnte der Brand schnell gelöscht werden. Zur Rauchbeseitigung kamen Lüfter zum Einsatz. Zum Ausschluss von Schadstoffen in der Atemluft wurden die Wohnungen des Hauses kontrolliert. Die Ermittlungen zur Brandursache führt die Polizei. 

Alarmiert wurden die Löschzüge der Feuerwachen Neustadt und Übigau sowie ein Rettungswagen.

Quelle: Feuerwehr Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!