Kellerbrand in Wohnhaus

Leipzig - Zu einem Brand kam es am frühen Mittwochmorgen gegen 3 Uhr in Grünau. Das Feuer war im Keller eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Ein Anwohner bemerkte den Rauch und alarmierte die Einsatzkräfte.

Ein Brand hat in der Nacht zu Mittwoch die Einsatzkräfte in Grünau in Atem gehalten. Ein bislang unbekannter Täter hatte in einem Mehrfamilienhaus am Andromedaweg in einer Kellerbox ein Feuer gelegt. Ein Anwohner bemerkte den Rauch und alarmierte die Feuerwehr. Nach Angaben der Polizei konnte der Brand schnell gelöscht werden, so dass zu keiner Zeit eine Gefahr für die Hausbewohner bestand. Weil durch das Feuer jedoch Abflussrohre beschädigt wurden, musste Strom- und Wasserversorgung im halben Haus abgeschaltet werden. Im Einsatz waren neben der Freiwilligen Feuerwehr Grünau auch die Berufswehren West und Südwest. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.

© Symbolbild/Sachsen Fernsehen