Kellereinbrecher drohte mit Messer – Zeugenaufruf

In Dresden-Trachau überraschte am Sonntag ein 57-Jähriger einen Kellereinbrecher. Dem Einbrecher gelang die Flucht. DIe Polizei sucht Zeugen, unter 0351 483 22 33. +++

Der Unbekannte hatte sich in den Keller eines Mehrfamilienhauses an der Burgsdorffstraße begeben und bereits vier Keller aufgebrochen. Offenbar hatte er bereits einige Lebensmittel, Fahrradteile und Werkzeug aus den Kellern in seiner Tasche verstaut. Dabei überrasche ihn ein Hausbewohner (57). Der Dieb versuchte zunächst, an dem 57-Jährigen vorbei, zu flüchten. Als dies misslang, nahm der Unbekannte ein Taschenmesser und drohte dem 57-Jährigen. Dieser reagierte jedoch beherzt. Er schob ein Fahrrad in Richtung des Einbrechers und nutze dies aus, um die Kellertür von außen zu verschließen. Anschließend informierte er die Polizei.

Dem Einbrecher war jedoch noch vor Eintreffen der Beamten die Flucht durch ein Kellerfenster gelungen. Dabei hatte er aber einen Rucksack zurück lassen müssen. Anschließend entfernte er sich in Richtung Stephanstraße mit einem Mountainbike.

Der Dieb wurde als etwa 25 bis 30 Jahre alt, etwa 175 cm groß und sehr schlank beschrieben. Er wirkte ungepflegt und hatte einen dunkeln Dreitagebart. Zum Tatzeitpunkt war er mit einem schwarzen T-Shirt, einer khakifarbenen Weste, einer kurze khakifarbenen Hose sowie einem schwarzen Basecap bekleidet. Er flüchtete mit einem gelben Mountainbike mit mehreren Aufklebern am Rahmen.

Die Dresdner Polizei fragt: Wer hat den beschriebenen Mann gestern im Bereich Trachau gesehen? Wer kann Angaben zu seiner Identität oder seinem Aufenthaltsort machen? Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Quelle: Polizei Dresden
++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!