Kerze aus Bethlehem soll Frieden stiften.

Chemnitz – Nach einem langen Weg erstrahlt nun in der Sankt Jakobikirche eine ganz besondere Kerze.

Das Friedenslicht wurde bereits in Bethlehem entfacht, bevor es hier in Chemnitz angekommen ist. Die besondere Kerze ist aber nicht nur für die Jakobikirche gedacht. Denn so wie Pfarrer Stephan Brenner, können auch Besucher eine eigene Kerze am Friedenslicht entzünden und diese mit nach Hause nehmen.

Die in Österreich entstandene Aktion steht jedes Jahr unter einem besonderen Motto, so auch wieder in diesem Jahr. So soll sich das Licht, sinnbildlich für den Frieden, in die weite Welt ausbreiten.