„Kessel Buntes“ für Dresdner CDU-Urgestein

Seit mehr als ein Viertel Jahrhundert leitet er die Geschicke der Dresdner CDU. Jetzt hat sich Dietmar Haßler an seinem Geburtstag in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet – musikalisch begleitet von einem wohlbekannten Stargast.

Ina Maria Federowski mit einem Geburtstagsständchen im Dresdner Altmarktkeller – und zwar für Dietmar Haßler. Er feierte hier mit über 200 Gästen nicht nur sein 65. Wiegenfest, sondern gleichzeitig auch seinen letzten Arbeitstag. Seit 26 Jahren ist er Geschäftsführer der CDU in Dresden.

Dietmar Haßler hat die Entwicklung von Dresden maßgeblich mitgeprägt. Er ist seit der Wende aktiver Christdemokrat. Zu den Höhepunkten seiner Laufbahn gehörte die Organisation einer Veranstaltung für Helmut Kohl.

Er ist dafür bekannt, dass er sich für die Bürger engagiert. Selbst an seinem 65. Geburtstag sammelt er fleißig Gelder für verschiedene Vereine und Initiativen. Seine Familie, insbesondere seine Enkeltochter, ist ihm sehr wichtig. Mit ihnen will er in Zukunft viel Zeit verbringen.

Dietmar Haßler hat als Geschäftsführer mit vielen fleißigen Helfern alle Wahlkämpfe seit der Wende organisiert. Dass er jetzt im Bundestagswahljahr von Bord geht, stößt nicht bei allen auf Begeisterung.

Sandra Pohle ist seine Nachfolgerin und wird am 1. April offiziell als neue Geschäftsführerin der CDU Dresden übernehmen.