Dresdner KeXerei im Notmodus

Die KeXerei im ELBEPARK und auch auf der Sporergasse mussten schließen.

Im Hauptbahnhof haben wir noch eine Notöffnungszeit von 10 - 17 Uhr.

Wo bleiben die Hilfsprogramme für den Mittelstand in der Corona-Krise?

  • Bei mehr als 25.000 € Mietkosten im Monat und fast keinem Umsatz steht uns auch ganz schnell das Wasser bis zum Hals.
  • Bei unserer Betriebsgröße mit 44 Mitarbeitern bekommen wir keine Hilfszahlungen – sollen uns stattdessen verschulden! Das ist keine Lösung!
  • Die Mitarbeiter, welche in Kurzarbeit sind, müssen mit 60 % Lohn auch den Gürtel enger schnallen. Welche Lösungen erfahren hier die Mitarbeiter im Handwerk?
Kexerei

Was ist eigentlich die Arbeitsstunde eines Bäckermeisters wert?

  • Der Chef der KeXerei, Matthias Walther versucht nun mit ca. 10 Stunden täglicher Arbeit zu retten was zu retten geht. (Ohne Einnahmen sind diese Stunden jedoch ein unbezahltes Hobby.)

Wie sieht es jetzt in der KeXerei aus?

  • Unsere Zutaten lagern wir jetzt gekühlt, die Butter und das Flüssig-Ei haben wir gefrostet. Gerade jetzt wo nicht gebacken wird, ist hier Achtung geboten, damit die Rohstoffe keine negative Beeinträchtigung erfahren.
  • In der KeXerei im Hauptbahnhof kaufen sich Reisende ein paar Kekse für die Zugfahrt.
  • Viele leckere Osterkekse warten im ELBEPARK darauf, dass der Spuk vorbei ist.
  • Täglich drehen wir die Wasserhähne auf, damit die Leitungen gespült werden. Dies ist in einem Lebensmittelbetrieb notwendig!
  • Die Kühlschränke und Frostzellen müssen ebenfalls täglich kontrolliert werden.
  • Zum Glück bestellen ein paar Keksliebhaber bei uns noch Kekse im Onlineshop….
Kexerei

KeXerei – DIE KEKSMANUFAKTUR

Industriestraße 19
01129 Dresden
Handy: 0163-8491423

Alle Informationen und Bestellmöglichkeiten im Internet unter: www.kexerei.de