KfZ-Abmeldung ist ab 1. Januar 2015 übers Internet möglich

Sicherheitscodes in der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
und auf den Prüfplaketten der Kennzeichen sowie die eingeschaltete
eID-Funktion des neuen Personalausweises machen dies möglich. +++

Deshalb werden ab diesem Zeitpunkt Sicherheitscodes für die Prüfplakette und die Zulassungsbescheinigung Teil I eingeführt. Der Antragsteller dokumentiert durch die Angabe dieses freigelegten (freigerubbelten) Codes gegenüber der Zulassungsbehörde, dass die Kennzeichenschilder entstempelt sind und das Außer-Betrieb-setzen damit auf der Zulassungsbescheinigung Teil I vermerkt ist. Hierbei ist zu beachten, dass das internetbasierte Außer-Betrieb-setzen nur in den Fällen funktioniert, bei denen die erforderliche Zulassungsbescheinigung Teil I und die Prüfplakette mit Sicherheitscode sowie der neue Personalausweis mit eingeschalteter eID-Funktion vorliegt.

Bei Zulassungsbescheinigung Teil I, Prüfplakette und Personalausweis ohne diese Sicherheitsmerkmale kann das internetbasierte Außer-Betrieb-setzen noch keine Anwendung finden.

Weitere Informationen zur Internetbasierten Fahrzeugzulassung gibt es im Internet auf der Seite www.bmvi.de des Bundesministeriums für Verkehr. +++