Kiesgrube Leuben – Heute Badeverbot, Morgen Erholungsgebiet?

Dresden - Der Kiessee Leuben ist ein beliebtes Ausflugsziel. Baden ist hier jedoch strengstens untersagt. Die Dresdner SPD will das mit Hilfe eines Projektentwicklers ändern und ein Erholungsgebiet im Osten der Stadt errichten.

Auf dem Areal soll der "Caravan Beach Dresden" entstehen. Sicherer Badespaß, Caravan-Stellplätze und ein vielfältiges Freizeitangebot soll geschaffen werden. Der entsprechende Antrag liegt dem Stadtrat vor und soll diskutiert werden.

Pressemitteilung des Antragsteller - SPD Dresden

Der Kiessee Leuben ist ein beliebtes Ausflugsziel im Dresdner Osten, um bei heißen Temperaturen eine kühle Erfrischung zu finden. So selbstverständlich sich die Naherholungs- und Badestätte bei der Dresdner Bevölkerung etabliert hat, so unklar dürfte vielen nach jahrzehntelanger Nutzung die rechtliche Lage sein. Denn trotz der andauernden Duldung von Seiten der Behörden, vermelden aufgestellte Schilder an Teilen des Sees: „Baden verboten! Lebensgefahr!“.

 

Handlungsbedarf der Stadtverwaltung ist dringend von Nöten. Zur Entwicklung eines Gesamtkonzepts für das Areal hat die SPD-Fraktion im Dresdner Stadtrat nun einen Antrag verfasst, der derzeit in den zuständigen Ausschüssen beraten wird, bevor der Stadtrat zur Beschlussfassung aufgerufen ist.

Hierzu erklärt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und tourismuspolitische Sprecherin, Kristin Sturm:

„Wir setzen uns dafür ein, dass der Kiessee Leuben eine sichere Bademöglichkeit wird und weiterhin kostenlos bleibt. Es darf nicht sein, dass die Stadtverwaltung untätig zuschaut und diesem Kleinod im Dresdner Osten keine Aufmerksamkeit schenkt. Dies wollen wir nun ändern und fordern vom

© Roland Halkasch

Oberbürgermeister daher ein Gesamtkonzept für das Areal ein. “Doch was braucht es, um den Kiessee als sichere Badestelle auszubauen? Welche umwelt- und naturschutzrechtlichen Fragen müssen vorab geklärt werden? Und wie kann das Areal zu einem Naherholungszentrum ausgebaut werden? Diese und weitere Fragen möchte die SPD-Fraktion im Dresdner Stadtrat gemeinsam mit den Anwohnenden sowie allen Interessierten diskutieren.

© Hans-Peter Fritsch

Dabei wollen die beiden Stadträte - Kristin Sturm und Michael Bäuerle - die konkreten Forderungen des Antrages vorstellen, aber auch weitere Handlungsbedarfe aus der Bevölkerung für das Areal erfassen.

Michael Bäuerle, SPD-Stadtrat im Stadtgebiet Leuben, ergänzt: „Uns ist es wichtig, dass im Vorfeld der Planungen die Dresdnerinnen und Dresdner frühzeitig und umfassend informiert werden. Sie sollen sich auf jeden Fall an dem Konzept beteiligen können, damit es nicht im Nachgang zu Konflikten kommt. “Der Bürgersaal des Rathauses Leuben steht am Montag, dem 15. April ab 17.30 Uhr offen. Eintritt frei.