Kim Wilde rockt den Leipziger Opernball

Damen in wunderschönen Kleidern und Herren in ihren besten Anzügen kamen am Samstag in großer Zahl in die Leipziger Oper. +++

Grund dafür war der Leipziger Opernball, welcher in diesem Jahr bereits sein 20. Jubiläum feierte. Und das mit mehr als 2000 Gästen.

Auf dem roten Teppich konnte man viele bekannte Gesichter wiedertreffen, die nicht zum ersten Mal der Einladung zum Ball gefolgt waren. Es gab aber auch einige neue Gesichter auf dem Leipziger Opernball.

In diesem Jahr moderierte Kim Fisher die Veranstaltung. Mit Charm und Witz führte sie durch einen Abend mit vielen Programm-Highlights. Und sie ließ es sich nicht nehmen, auch selbst etwas darzubieten. So sang sie beispielsweise ein Duett mit dem Leipziger Nachwuchs-Talent Richard Istel.

Das Leipziger Ballett lud in diesem Jahr nicht nur beim Eröffnungstanz auf die Bühne ein. Mit einer kleinen Kostprobe aus ihrem aktuellen Ballett Deca Dance sorgten sie ebenfalls für viel Stimmung auf der Tanzfläche.

Für ordentlich Stimmung sorgte auch der diesjährige Stargast Kim Wilde. Die 80er Jahre Pop Ikone rockte den Saal und die Tanzfläche. Für sie war es der erste Auftritt auf einem Opernball. Die Tanzfläche überließ sie an dem Abend allerdings den Gästen.

Alles in allem war die 20. Ausgabe des Opernballs ein großer Erfolg. Die Vorbereitungen für den nächsten Opernball sind bereits in vollem Gange. Durch einen Umbau wird der Ball in die Kongresshalle am Zoo verlegt. Der 21. Opernball wird dann ganz im Zeichen von Leipzigs Partnerstadt Herzliya, Israel, stehen.