Kind bei tragischem Badeunfall verletzt

Adorf: Im Waldbad Adorf hat sich ein Neunjähriger beim Sturz vom Sprungturm am Dienstagnachmittag schwere Verletzungen zugezogen.

Das Kind musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden. Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge bekam der Junge vor seinem Sprung aus fünf Metern Höhe offenbar Angst und wollte den Turm wieder verlassen.

Dabei rutschte er ab und stürzte zum Teil auf den Beckenrand. Auch die Rettungsschwimmerin, die den Jungen aus dem Wasser barg, erlitt einen Schock und kam ins Krankenhaus.