Kind beim Spielen am Chemnitz-Fluss verunglückt

Burgstädt: Ein 13-jähriger Junge ist am Samstagabend beim Spielen mit seinen beiden Brüdern in der Nähe eines Wehres des Chemnitz-Flusses an der Chemnitztalstraße im Ortsteil Schweizerthal ins Wasser gerutscht und von der Strömung mitgerissen worden.

Dabei geriet das Kind gegen 18.45 Uhr in einen Strudel und verlor das Bewusstsein. Die Brüder hatten inzwischen Hilfe geholt. Der 13-Jährige konnte von seiner Mutter und zwei Helfern (35, 40) aus dem Wasser gezogen und wiederbelebt werden.

Er wird derzeit in einem Krankenhaus intensivmedizinisch versorgt. Die Ermittlungen zu den Umständen des Unfalls dauern an.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung