Kinder brauchen mehr Bewegung

Die Zahl der Sportunfälle an sächsischen Schulen ist im vergangenen Jahr um 2.000 Vorfälle gesunken.

Als wesentliche Unfallursache im Sportunterricht gilt Bewegungsmangel in der Freizeit. An Sachsens Schulen gibt es pro Woche drei Stunden Sportunterricht. Gemeinsam mit dem Landessportbund sollen nun aber auch die Angebote außerhalb der Schulzeit weiter ausgebaut werden.

Durch Bewegungsmangel und falsche Ernährung sind in Deutschland, nach einer Studie des Robert-Koch-Instituts Berlin von 2006, 15 Prozent der Kinder zwischen drei und 17 Jahren übergewichtig und mehr als sechs Prozent sogar fettleibig.

Die Kinder werden immer unsportlicher, daher sollten die Eltern ihre Sprösslinge zu einer gesunden Lebensweise erziehen und zu mehr Bewegung motivieren.

Sie suchen eine ganz bestimmte Nachricht? In unserem Archiv werden Sie fündig!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar