Kinder gestalten den Theaterplatz neu

Chemnitz – Ihrer Kreativität freien Lauf lassen, konnten am Dienstagvormittag die Kinder aus insgesamt elf Chemnitzer Kindertageseinrichtungen.

Bei der Aktion „1 m² Kunst auf dem Theaterplatz“ durften die Kleinsten ab 9 Uhr ihr eigenes kleines Kunstwerk erschaffen. Inspirieren ließen sie sich dazu im Vorfeld durch einen pädagogischen Museumsbesuch, bei dem sie jede Menge Wissenswertes rund um den berühmten Chemnitzer Künstler Karl Schmidt-Rottluff und seine expressionistische Kunst erfahren konnten.

Im Rahmen der Bildungs- und Erziehungsarbeit in den Kindertageseinrichtungen entstand gemeinsam mit den Kunstsammlungen Chemnitz schließlich die Idee, den Theaterplatz zu gestalten.

Wichtig sei es, dass sich die Kids schon frühzeitig mit Kunst beschäftigen und sich für diese begeistern. Aber auch gemeinsam etwas zu erschaffen und dabei das Bewusstsein für ein Miteinander zu schärfen, steht bei dem Pilotprojekt im Fokus.

Am Ende sollte dann ein riesiges Gesamtkunstwerk entstehen. Da dieses mit Zuckerkreide gemalt wurde, wird der Theaterplatz nach dem nächsten Regenguss wieder sauber sein. Damit die Kinder sich jedoch noch lange an ihren Bildern erfreuen können, wurden diese fotographisch festgehalten.

Da die Resonanz auf diese Aktion sehr gut war und die Kinder viel Spaß hatten, wird sich der Theaterplatz zukünftig voraussichtlich öfter in eine Leinwand verwandeln.