Kinder singen mit Uta Bresan im Großen Garten

Wer Kinder hat, die ins Krankenhaus müssen, kennt das Dilemma.Dicke Krokodielstränen tropfen aus Kinderaugen. Dabei sagt man doch: Lachen sei die beste Medizin, um schnell wieder auf die Beine zu kommen. Genau das hat sich auch der bundesweite Tag der Lachwichtel auf die Fahnen geschrieben. Im Großen Garten haben heute Schlagersängerin Uta Bresan und viele kleine Lachwichtel für die Klinikclowns gesungen, damit die auch weiterhin kranke Kinder zum Lachen bringen können.

Heute Vormittag am Carolaschlößchen im Großen Garten. Die Kinder aus Burkhardswalde bei Pirna waren gekommen, um mit Schlagersängerin Uta Bresan zu singen.
Und das für einen guten Zweck. Zum fünften bundesweiten Tag der Lachwichtel sammeln rund zehntausend Kinder Spenden für Clowndoktoren, die dann kranken Kindern am Krankenhausbett ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Uta Bresan ist als regionale Patin begeistert von dem Projekt.

Und dann ging es endlich los. Im Repertoire hatten die Kinder mehrere Lieder. Auch das vom Kuckuck.

Die Passanten freute es und spendeten. Das gesammelte Geld geht direkt an den Dachverband Clowns für Kinder im Krankenhaus Deutschland e.V. und wird in die Ausbildung von Klinikclowns gesteckt.

In Dresden sorgen zum Beispiel auf der Kinderstation des Uniklinikums Clowndoktoren für ein paar schöne Stunden. Auch die Kinder, die heute für die Spaßmacher gesammelt haben, wissen, was ein solcher Clowndoktor alles leisten muss.

In den letzten vier Jahren sammelten die Kinder in ganz Deutschland rund 380 Tausend Euro. In diesem Jahr hoffen die Organisatoren wieder auf viele Spenden, damit die Clowns auch weiterhin kranke Kinderaugen zum Leuchten bringen können.