Kinder stoppen Temposünder

In Chemnitz sorgen Schüler gemeinsam mit der Polizei für einen sicheren Schulweg.

Bis kommende Woche Freitag findet die Initiative „Blitz für Kids“ im Rahmen der Verkehrsüberwachungsmaßnahme „sicherer Schulweg – hin und zurück“ statt.

Interview: Anja Schäfer – Pressesprecherin Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge

Autofahrer, die beim zu schnellen fahren ertappt worden sind, werden von Schulkindern der vierten Klasse auf ihr Fehlverhalten hingewiesen.

Interview: Anja Schäfer – Pressesprecherin Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge

Die Kinder fordern die Verkehrssünder auf, künftig die zulässige Höchstgeschwindigkeit nicht zu überschreiten und überreichen zur Ermahnung Handzettel als „gelbe Karte“. Fahrzeugführer, die vorschriftsmäßig gefahren sind, erhalten von den Schulkindern grüne Karten mit der Aufschrift „Danke“.

Im vergangenen Jahr wurden im Rahmen dieser Aktion rund 37.600 Fahrzeuge gemessen und knapp 2.200 Überschreitungen festgestellt.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!